Eine Maßnahme die inhaltlich eine privatrechtliche Regelung zum Gegenstand hat, aber in der äußeren Form eines VA ergeht (Indizien: Briefkopf, Dienststempel, Rechtsbehelfsbelehrung, Bezeichnung als Bescheid) ist zum Schutz des Bürgers auch als Maßnahme auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts einzuschätzen. Eine Maßnahme mit der eine Behörde unter Berufung auf ihre behördlichen Befugnisse einen Einzelfall hoheitlich regelt, ist ein VA, auch wenn sich die geltend gemacht Befugnis nicht aus dem öffentlichen Recht, sondern aus dem Privatrecht herleitet. ( BVerwG NJW 1985,264)